Schimmel & Feuchteschäden

SchimmelSchwarze Sprenkel - Braune Stockflecken - Muffiger Geruch

Alles untrügliche Zeichen für einen Schimmelbefall. Wie eine aktuelle Studie an der Universität Jena belegt, sind 20 Prozent aller Wohnungen in Deutschland betroffen.

Besonders in der kalten Jahreszeit sprießen die Pilze gerne an Fensterrahmen, Fugen und Wänden. Schimmel sieht nicht nur ekelig aus, sondern kann auch ernsthafte gesundheitliche Schäden wie Asthma oder allergische Reaktionen hervorrufen und ist daher nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Schimmel an Bauteilen und Flächen

Ein Thema, das in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat. Mieter, Hausbesitzer und Wohnungsverwaltungen wissen häufig keinen Rat und wenden sich zu spät an einen sachkundigen Baugutachter für Schimmelbewertung. Es wird gestritten, die Miete wird gemindert und es folgt eine Schimmelbeseitigung. Nach kurzer Zeit passiert das Unvermeidliche – erneute Schimmelbildung, da kein Gutachter (Sachverständiger) konsultiert wurde.
Unsere Baugutachter (Sachverständiger) sind aufgrund fachlich und rechtlich zugelassenen Weiterbildungsmaßnahmen für die Schimmelbewertung zertifiziert. Sie erstellen aussagefähige Schimmelgutachten und Sanierungskonzepte.

Analyse und Bewertung

Proben aus dem Schadensobjekt werden von unserem Baugutachter (Bausachverständiger) entnommen und im Labor analysiert und bewertet.
In einem Gutachten beschreibt unser Baugutachter (Bausachverständiger) Art und Umfang des Befalls und weist auf eventuelle Gefährdungen für den Nutzer hin.
In einem  für das Gebäude ausgearbeiteten Sanierungskonzept, macht unser Bausachverständiger (Baugutachter) alle notwendigen Sanierungsmaßnahmen kenntlich.

Gründe für Schimmelbefall

Die Gründe für Schimmelbefall sind so viel und unterschiedlich wie Ihre Ursachen. Aber drei Gründe werden von unserem Baugutachter (Bausachverständiger) häufig festgestellt:

  • Erhöhte Raumluftfeuchtigkeit > 70%
  • Ein bevorzugter Untergrund (Nährmedium)
  • Eine zum Wachstum geeignete Temperatur

Schimmelpilz vermeiden - Wie?

  • Einhaltung des Mindestwärmeschutz (DIN 4108 - Wärmeschutz im Hochbau)
  • Vermeidung von Wärmebrücken
  • Regelmäßiges und häufiges Stoßlüften (> 5 mal/Tag)
  • Etc.

Die häufigsten Fragen:

  1. Liegt ein Baumangel vor?
  2. Lüftet der Mieter genug?

Unser Baugutachter (Bausachverständiger) gibt Ihnen Antworten auf diese und weitere Fragen. Die Antworten sind nicht so kurz wie die Frage, aber schlüssig. Unser zertifizierter Bausachverständiger (Baugutachter) und Energieberater ist auf Schimmelschäden spezialisiert und erstellt aussagefähige Schimmelgutachten und Sanierungskonzepte.

Angebot anfordern

Gerne senden wir Ihnen Ihr persönliches Angebot. Nutzen Sie dazu bitte unser Kontaktformular oder den verlinkten Fragebogen. Bitte speichern Sie die Fragebogen-PDF zuerst auf Ihrem PC und füllen diese dann aus.

Fragebogen Kontakt